Piccolo-Trompete

Wie der Name sagt, handelt es sich bei der Piccolotrompete um eine kleine, bzw. sehr kurze Trompete in hoch B-, A-, G- oder F-Stimmung. Die Piccolotrompete hat exakt die halbe Rohrlänge der B-Trompete. Diese Kurztrompeten wurden gebaut, um die hohen Partien der Barockmusik (Händel, Bach, Vivaldi, u.a.) sicherer spielen zu können. Sie werden im Volksmund darum häufig auch Bachtrompeten genannt. Maurice André hat dieses Instrument einem breiteren Publikum bekannt gemacht. Nur Bläser mit einer stabilen Ansatzgrundlage und einer sicheren Höhe sollten sich an dieses Instrument wagen.

Piccolotrompete in A-/B-Stimmung, Schilke, 3-/4- Ventilig Umbau Spada, versilbert. Das Drehventil erweitert das 3. Ventil zu einem Quartventil.

Piccolotrompete in A-/B-Stimmung. J. Scherzer, mit Drehventilen, lackiert.
Hörbeispiel. Alison Balsom

Piccolotrompete in B/A, Schilke P5-4 Butler/Geyer, mit vier Ventilen Piccolotrompete in G, Selmer mit 4 Ventilen. Sie eignet sich hervorragend für die interpretation von Konzerten in C-Dur.
 
Piccolotrompete in F/G, Yamaha, mit 2 Schallstücken. 1. und 3. Ventilzug austauschbar. Tuning Bell durch Karl Saurer, Zürich. Hörbeispiel: Alison Balsom
Hörbeispiel: Matthias Höfs
Hörbeispiel: German Brass
Hörbeispiel: Maurice André
Hörbeispiel: Reinhold Friedrich