Kühnis-Rivera Markus

Markus Kühnis-Rivera, Orgel, wurde 1955 in Rheineck / SG geboren. Nach Abschluss der Lehre als Kaufmann folgten die Musikstudien an der Musikakademie Zürich. Lehrdiplom für Orgel 1978 (Hans Vollenweider). Lehrdiplom für Klavier 1979 (Eduard Hug). Konzertdiplom für Orgel mit Auszeichnung 1980. Weitere Studien bei Franz Lehrndorfer (München), Orgel, Jean Langlais (Paris), Orgel und Urs Vögelin (Zürich), Klavier. Ergänzendes Studium an der Kirchenmusikschule Luzern. 1979-1993 Klavier- und Orgellehrer an der Musikschule Glarus. 1996 wurde er zum Leiter der Musikschule Emmen (Luzern) gewählt. Seit 2001 ist Markus Kühnis ausserdem Hauptorganist an der Pfarrkirche Emmen und Mitorganisator der emmer töne. Seit 2003 Mitglied in der Kulturkommission der Gemeinde Emmen. Seit 2004 Mitglied im Kuratorium und im Ausschuss der Luzerner Kantorei

Markus Kühnis unterrichtet neben der Führung der Musikschule in den Fächern Orgel/Klavier und pflegt eine intensive Tätigkeit als Konzertorganist, die ihn in ganz Europa (Schweiz, Italien, Frankreich, Deutschland, Österreich, England, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Rumänien) und Südamerika (Argentinien, Uruguay, Mexiko)  herumführt. Seit 2003 ist Markus Kühnis Organist beim Luzerner Trompetenensemble. Er realisierte diverse Radio-, Fernseh-, Schallplatten und CD-Produktionen.